Dienststelle „Inspektionen, Kontrollen und Ermittlungen“ (ICE)

Hauptaufgabe der Inspektoren der Dienststelle „Inspektionen, Kontrollen und Ermittlungen“ (ICE) ist es, die Anwendung der nationalen Gesetzgebung zu überwachen und überwachen zu lassen und Situationen, in denen gegen gesetzliche, verordnungsrechtliche, administrative und vertragliche Bestimmungen in Sachen Arbeitsrecht und Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz verstoßen wird, Abhilfe zu schaffen. Die Arbeitsinspektoren sind ebenfalls damit beauftragt, die Arbeitgeber und die Arbeitnehmer bei ihren Kontrollen im Unternehmen zu beraten und zu unterstützen und ihnen die praktischen juristischen und technischen Informationen bezüglich der Anwendung der gesetzlichen, verwaltungstechnischen und vertraglichen Bestimmungen in Sachen Arbeitsrecht zu liefern.

Falls die Arbeitgeber oder Arbeitnehmer nicht gewillt sind, diese Bestimmungen einzuhalten, können die Arbeitsinspektoren dieser Dienststelle die Verstöße in den ihrer Zuständigkeit unterliegenden Bereichen feststellen und dem Staatsanwalt melden.

Die Dienststelle „Inspektionen, Kontrollen und Ermittlungen“ (ICE) muss oft mit anderen luxemburgischen Behörden, aber auch mit Behörden aus den Nachbarländern zusammenarbeiten, um gemeinsame Kontrollaktionen zu koordinieren. So konnten alle betroffenen Behörden die Unregelmäßigkeiten und Verstöße im Zusammenhang mit ihrem Zuständigkeitsbereich effizient handhaben und den Informationsaustausch zwischen den einzelnen Akteuren verbessern.

Zum letzten Mal aktualisiert am