Dienststelle „Sozialer Dialog und Betriebsratswahlen“ (DES)

Aufgabe der Dienststelle „Sozialer Dialog und Betriebsratswahlen“ (DES) ist es, den einzelnen Gesuchen um Unterstützung und Beratung der Bürger an das Gewerbe- und Grubenaufsichtsamt in Sachen sozialer Dialog und Betriebsratswahlen nachzukommen.

Sämtliche Fragen zur Gesetzgebung bezüglich des sozialen Dialogs und der Betriebsratswahlen wie z. B. zur Einrichtung eines Betriebsrats, zum Ablauf der Wahlvorgänge, zum Status der Betriebsratsmitglieder, zu den Sonderbeauftragten, zu den Zuständigkeiten und Aufgaben der Betriebsräte, zur Arbeitsweise der Betriebsräte, zur Vermittlung und Beilegung von Streitigkeiten zwischen Betriebsratsmitgliedern sowie zwischen Betriebsratsmitgliedern und Arbeitgebern in den im Gesetz aufgeführten Fällen usw. werden von der Dienststelle DES bearbeitet, um die Bürger so zu beraten und zu unterstützen.

Die Dienststelle DES kümmert sich ebenfalls um die Bearbeitung von Fällen zum Thema Belästigung am Arbeitsplatz oder genauer gesagt um Anzeigen wegen Mobbing, sexueller Belästigung sowie Diskriminierung.

Zum letzten Mal aktualisiert am